Das Leben ist kein Wunschkonzert

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Gähnende Leere

Wisst ihr, das Leben ist ein Arsch. Also finde ich persönlich. Aber viele finden ja auch, dass ich ein Arsch sei. Womit sie wohl recht haben, also warum drüber aufregen?

Da hockt man nun seit knapp 8 / 9 Monaten zu Hause rum, weil man seine Traumfrau vergrault hat für nix und wieder nix. Wisst ihr, ich hab bestimmt schon den ein oder anderen scheiß verursacht, der auch mit Schaden endetete. Meistens mit finanziellem Schadem für mich, also halb so wild. Manchmal mit "seelischem" Schaden für andere. Aber nur Leute die ich persönlich eh nicht leiden konnte und die mich auch nicht. Also wiederum: Was solls, alles halb so wild.

Naja, ist ja nicht so, als wenn ich nicht drüber weg kommen will. Oder will ichs garnicht? Vllt als persönliche Bestrafung mir gegenüber?! Mich selber irgendwie damit Leiden zu lassen, mit dem was ich getan habe, dass was ich mir und ihr alles verbaut habe. Vllt ist's das??
Und so schleppt mans dann mit sich rum und jede kleinste Kleinigkeit schießt weitere riesige Pfeile mitten in mein Herz. Und der kleine Mann in meinem Kopf schreit immer wieder "Du Vollidiot".

Auch wenn man (denkt) mal nen "guten" Tag erwischtzu haben, liest man Ahnunglos die Zeitung. Die best besuchten Weihnachtsmärkte... Während man gewisse Städte in dieser Liste sucht und sich fragt, warum diese und jene denn nicht dabei sind kommen 1000 kleine Pfeile geflogen, der Mann in meinem Kopf bekommt Schreikrampf.... Herzlichen Glückwunsch.
Lese ich halt ne andere Seite, anderes Thema... "Sänger von Band in Bühne eingebrochen bei Konzert in...."
Scheint ja en richtiger Glückstag zu sein. Kommt der nächste Pfeilangriff. Der Mann in meinem Kopf hat mittlerweile das Schreien aufgegeben. Hat ja eh keinen Sinn. Schlägt mittlerweile nur noch mit dem Hammer immer und immer wieder zu. Verdient hab ichs ja anscheinend.

Ja, und all die Sachen tragen irgendwie dazu bei, dass ich finde, dass dieses Jahr das wohl einsamste Jahr seit Jahren ist.
Hab den kompletten Sommer zu Hause rumgehockt. Den kompletten Herbst. Und werds diesen Winter auch machen. Ist ja nicht so, als wenn ich keine Freunde habe. Klar unternehme ich was mit denen, es macht zwar Spaß, aber was bringts mir, wenn mir sowieso jedes WE wieder irgendeine Kleinigkeit erinnert? Statt sich von nem Bier oder zwei berauschen zu lassen mal nicht zu Hämmern oder mal daneben zu schießen, werden die Pfeile nur noch zielgenauer und der Mann in meinem Kopf nur noch motivierter. Und so geben sowohl Pfeile als auch Mann das beste.
Ist ja nicht so, als wenn ich mich nicht ablenken wolle, aber es geht nicht. Hab auch von daher seit 6 Monaten keinen Urlaub genommen. Nicht, dass ich keinen mehr hätte, aber ich frag mich einfach nur, warum? Warum soll ich Urlaub nehmen? für wen? Für mich? Ich häng dann eh nur da Heim rum und mir fällt die Decke auf den Kopf. Leute mit denen ich was unternehmen könnte sind eh nicht da. Also gehe ich halt weiter zur Arbeit und sammel meinen Urlaub fleißig an. Vllt kommt ja irgendwann mal wieder die Zeit, an dem ich den dann doch noch nehmen möchte... Aber bis dahin gehe ich weiter arbeiten und höre mir so von den Kollegen noch die tollen Urlaubsstories an und lass mir auf diese Art und Weise direkt noch einen mitgeben bzw sorge dafür, dass der Mann in meinem Kopf nicht aufhört zu Hämmern und Schreien und auch bloß niemand vergisst Pfeile zu schießen.


Manchmal denke ich, dass ich vllt das interesse an anderen Frauen verloren habe... Jetzt nicht direkt, bin auch weiterhin der Typ, der diese oder jene Frau geil findet und so nen Krams, aber irgendwie der Gedanke an die "zwischenmenschlichen Beziehungen" fehlt. Ist weg, nicht da.
Auch gestern... Ob ich nicht lust hätte mir K "DVD zu gucken".... Hatte ich nicht. Warum? keine Ahnung. Was ich hab ich dann gemacht? Alleine TV geschaut und mich weiter mit Pfeilen beschießen und nem Hammer verhauen lassen.

Naja, mittlerweile weiß ich einfach nicht mehr, was ich mit der Zeit am WE anfangen soll. Ich bin so gut wie immer zwei Abende auf Tour, Samstags mittags Fußball gucken. Aber trotzdem. Die paar Stunden in denen ich dann alleine zu Hause bin kann ich unternehmen was ich will, mir fällt die Decke auf den Kopf. Beim Bücher lesen, beim TV schauen, beim Gamen am PC, immer wieder irgendwo was, was mich daran erinnert. Logisch, dass es dann nciht mehr weit ist, bis ich mir selber bestimmte Fragen stelle. Was macht sie grade. Mit wem? Hat sie nen neuen? Wenn ja, kann sie einfach so mit ihm dort spazieren gehen, wo sie mit mir war? Ich könnte das heute nciht. Mit würde das Herz zerbrechen, wenn ich alleine oder mit wem anderes da wäre, wo ich mit ihr war.

So schauts aus. Bald ist Weihnachten. Nächster Tiefpunkt.

Machts besser als ich.

DocZ
30.11.08 17:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung